Datenschutz

Datenschutz für die Studienteilnahme

Alle in unserer Studie erhobenen Daten werden elektronisch verschlüsselt und in anonymisierter Form auf einem Server in Deutschland gespeichert. Personenbezogene Daten werden vertraulich behandelt, zu jeder Zeit getrennt von den erhobenen Daten gespeichert und nach Abschluss der Datenerhebung vernichtet.

Bei der Anmeldung zur Studie benötigen wir von Ihnen Ihren Namen, Ihre Handynummer und Email-Adresse. Vor dem Start der Datenerhebung wird Ihnen ein persönlicher Code (Buchstaben-Zahlenkombination) zugeordnet. Für die Anmeldung auf der Onlineplattform werden Sie von uns einen Zugang mit Passwort erhalten. Der persönliche Code und der Zugang zur Onlineplattform werden in einer Kodierliste gemeinsam mit Ihren personenbezogenen Daten aufbewahrt. Diese Kodierliste ermöglicht es uns, Ihnen personalisierte Links zu Ihren täglichen Befragungen per SMS und Email zuzuschicken. Die von Ihnen in den Onlinebefragungen und auf der Onlineplattform erhobenen Daten werden mit Code, aber stets getrennt von Ihren personenbezogenen Daten aufbewahrt, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu verhindern.

Die Kodierliste ist nur Personen aus dem Studienteam zugänglich, die eine Vertraulichkeitserklärung abgegeben haben. Die Kodierliste wird nach Abschluss der Datenerhebung vernichtet. Nach der Vernichtung der Kodierliste liegen die Daten nur noch mit Code in vollständig anonymisierter Form vor; ein Rückschluss auf einzelne Teilnehmer*innen ist dann nicht mehr möglich.

Die anonymisierten Daten werden mindestens 10 Jahre gespeichert. Sie können, wann immer Sie möchten, die Löschung aller von Ihnen erhobenen Daten verlangen. Wenn die Kodierliste aber erst einmal gelöscht ist, können wir Ihren Datensatz nicht mehr identifizieren. Deshalb können wir Ihrem Verlangen nach Löschung Ihrer Daten nur solange nachkommen, wie die Kodierliste existiert.

Die Ergebnisse und Daten dieser Studie sollen als wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht werden. Dies wird in anonymisierter Form geschehen, d.h. ohne dass die Daten einer spezifischen Person zugeordnet werden können. Die vollständig anonymisierten Daten der Studie werden spätestens fünf Jahre nach Abschluss der Studie als offene Daten im Internet in einem Datenarchiv (Open Science Framework, OSF) zugänglich gemacht. Damit folgt diese Studie den Empfehlungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zur Qualitätssicherung in der Forschung.